Die Untersuchung des Kammerwinkels (Gonioskopie)

Die Untersuchung des Kammerwinkels ist unverzichtbar, um die korrekte Art des Glaukoms zu diagnostizieren zu können. Sie erfolgt an der Spaltlampe. Es wird nach dem Eintropfen eines Lokalanästhetikums ein sogenanntes Kontaktglas auf das Auge aufgesetzt und dann werden jene Strukturen untersucht, die für den Abfluss des sogenannten Kammerwassers verantwortlich sind.

Sind diese Strukturen offen (frei zugänglich) dann liegt ein offener Kammerwinkel vor, sind sie verschlossen, dann besteht ein Kammerwinkelverschluss. Die therapeutischen Konsequenzen sind dann unterschiedlich.

mehr >